Lemken gibt Sparte der Pflanzenschutzspritzen auf

Der Landmaschinenhersteller Lemken aus Alpen gibt nach über zehn Jahren seine Sparte der Pflanzenschutzspritzen auf. Das Unternehmen erneuert seine Produktvielfalt und will sich auf die Bereiche Bodenbearbeitung, Sätetechnik und Crop Care beschränken. Gerade der Bereich Crop Care mit seinen nachhaltigen Pflanzenschutzlösungen wird bei Lemken als zukunftsträchtiger Markt gesehen.

Fehlender Einfluss am Markt

Lemken vollzieht in Sachen Produktpalette einen drastischen Schritt und verzichtet fortan auf die Produktion sämtlicher Pflanzenschutzspritzen. Wie Geschäftsführer Antony van der Ley zugab, konnte der Landmaschinentechniker Lemken in zehn Jahren keinen nennenswerten Einfluss am Markt der Feldspritzen erringen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen sich entschlossen, die komplette Sparte aufzugeben. Außerdem seien die Ansprüche an den Markt durch die gesetzlichen Vorschriften beim Pflanzenschutz deutlich gestiegen, was die Rentabilität der Produkte weiter verringert. Zukünftig will das Unternehmen neben der Bodenbearbeitung und der Sätetechnik insbesondere ein Anbieter von innovativen Lösungen für die Unkrautbekämpfung werden.

BERATUNG FÜR LANDTECHNIK

Klimaservice | Reifenservice | Feldspritzenprüfung
Hauptuntersuchung | Ersatzteile | Werkstatt

Tel.; 04724 – 1784

Montag bis Freitag: 08:00 – 12:00 & 12:30 – 18:00 Uhr,
Samstag: 08:00 – 15:00 Uhr

Technologische Hilfe bei der Unkrautbekämpfung

Um im Bereich Unkrautbekämpfung weiter zu den innovativen Marktführern zu gehören, hat Lemken bereits vor zwei Jahren einen Hacktechnikspezialisten mit dem Namen Steketee aus den Niederlanden übernommen. Dieses Unternehmen gilt als Entwickler der intelligentesten Kameratechnologie für Maschinen der Unkrautbekämpfung. Künftig will Lemken seine Produkte mit dieser Kameratechnologie ausstatten. Hierdurch wird die mechanische Unkrautbekämpfung mit präziser Bandspritzung kombiniert. Das Ergebnis ist eine deutlich umweltgerechte Lösung als bei den bisherigen Pflanzenschutzspritzen. Sollten Sie an gebrauchten Maschinen der Firma Lemken interessiert seien, werfen Sie gerne einen Blick in den Traktorpool von Rinckhoff. Hier finden sich immer wieder kostengünstige Angebote, die für Sie interessant sein könnten.

Maschinen


Neumaschinen

Gebrauchte Maschinen

Vorführmaschinen

Mietmaschinen